Modelling in der UK – Wir können groß denken!

Sie hat jetzt einen Talker- jetzt kann sie sprechen!

Dieser Mythos hält sich hartnäckig. Aber ist das auch so? Können wir japanisch sprechen, nur weil wir ein japanisches Lexikon geschenkt bekommen haben? Eher nicht. Wenn ein Mensch aus unserem Umfeld nicht verbal kommunizieren und mit einer alternativen Sprache kommunizieren lernen soll, dann stehen wir vor einem großen Problem: Wie sollen eine Sprache vermitteln, die wir selbst nicht sprechen, deren Verwendung wir selbst nie erleben konnten. Wie können wir dennoch ein Vorbild sein? Wie können wir die UK-nutzende Person unterstützen und welche Unterstützung brauchen wir? Warum macht es Sinn, groß zu denken und nicht nur einzelne Wörter mit der UK-Sprache zu fördern?

 

Anmeldung 4-6 Wochen vor dem Termin möglich!

Referentin: Frau Monika Waigand Logopädin in eigener Praxis, UK-Coach-Deutschland, Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.